News Schuljahr 2020-2021

01. März 2021: Neue Schulleiterin für Brig

Die aktuelle Schulleiterin der Primarschule Brig verlässt die Schulen Brig Süd per Ende Schuljahr 2020-2021, um eine andere sehr spannende Herausforderung anzunehmen. Wir bedanken uns bereits an dieser Stelle für die sehr geschätzte Zusammenarbeit und die vielen Verdienste im Rahmen ihrer Schulleitungsfunktion.
Die Stelle der Schulleitung der Primarschule Brig wurde im Dezember und Januar öffentlich ausgeschrieben. An seiner Sitzung vom 02.02.21 hat der Stadtrat von Brig-Glis Frau Christine Gertschen zur neuen Schulleiterin der Primarschule in Brig ernannt. Wir heissen Frau Christine Gertschen herzlich willkommen im Direktionsrat der Schulen Brig Süd. Rund 1800 Schülerinnen und Schüler wie auch rund 180 Lehrpersonen freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit.


26. Februar 2021: Fahrpläne Schuljahr 2021-2022

Für das Schuljahr 2020-2021 konnten im Bereich des Pausenplatzes in Glis bereits tolle Anpassungen mit Spielgeräten und Bewegungselementen vorgenommen werden. Viele Kids erfreuen sich täglich über die bessere Qualität der Bewegungspausen.
Für das Schuljahr 2021-2022 kann nun auch der Pausenplatz bei der Primarschule in Brig angepasst werden. Dies auch, weil die bestehenden Geräte einige Lenze zählen und der grossen Masse an Schulkindern nicht mehr gerecht werden können. Ausgangslage hierfür waren wieder Überlegungen und das Engagement der Lehrpersonen. Im Endprodukt wird es nun einen Pausenplatz geben, der in drei Zonen eingeteilt wird. Auf der einen Seite Bewegungselemente für die grösseren Schüler, andererseits einen Bereich für die jüngeren Kids. Weiter gibt es dann noch einen Bereich, welcher vor allem mehr natürlichen Schatten spenden soll. Besonders in den Sommermonaten stellt der geteerte Pausenplatz sonst oft eine grosse Herausforderung betreffend Hitze dar. Die neuen Spielgelegenheiten wurden so gewählt, dass die bestehenden Spielfelder erhalten bleiben. Für das Anpassen des Pausenplatzes danken wir der Gemeinde Brig-Glis. Merci vielmals.  


24. Februar 2021: Fahrpläne Schuljahr 2021-2022

Mit Hochdruck arbeiten wir derzeit an der Planung des Schuljahres 2021-2022. Neben der Personalrekrutierung laufen auch andere Vorbereitungen im Bereich der Stundenpläne, der Klassenbildungen, etc. So konnten bereits auch alle Fahrpläne für das neue Blockzeiten-System der Schulen Brig Süd geklärt werden. Betroffen von den Änderungen sind Schülerinnen und Schüler der 1H bis 8H, die morgens mit dem Bus vom Lingwurm, von Gamsen oder von Brigerbad anreisen. Ebenfalls Anpassungen gibt es im Morgenkurs Richtung Ried-Brig.
Durch das Verschieben der Kurse der 1H und 8H können auch die Schülerinnen und Schüler aus Gamsen und Brigerbad besser auf die zwei Busse verteilt werden. Für die Kids der 9OS bis 11OS reicht der zweite Bus ab August zeitlich nicht mehr, um pünktlich in der Schule zu sein. Diese Schülerinnen und Schüler müssen darum den eigentlich für sie vorgesehenen Bus wählen. Die neuen Fahrpläne ab August 2021 können bereits jetzt unter diesem Klick eingesehen werden.  


29. Januar 2021: Sprachaustausch, Schnuppern und ASW

Die aktuelle Corona-Lage hat auch Auswirkungen auf einige Angebote der OS Brig Süd. Gerne geben wir Ihnen hier einen Schnellüberblick:
 
Der Schüler-Sprachaustausch in physischer Form ist auf Grund der geltenden COVID-Regeln nicht erlaubt und wurde seitens des Kantons annulliert. Die Fortsetzung des Sprach-Austausches erfolgt auf freiwilliger Basis und wird durch die verantwortlichen Lehrpersonen koordiniert. Eltern erhalten diesbezüglich einen Elternbrief, in welchem sie motiviert werden, mit der jeweiligen Partnerfamilie auf eine andere Art (digital) trotzdem in Kontakt zu treten und den Austausch im eigenen Interesse zu fördern.
 
Da sehr viele Schnupperplätze (Gesundheitswesen, Tourismus, Gewerbe, etc.) derzeit nicht angeboten werden, kann keine flächendeckende Schnupperwoche stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler, welche trotzdem ihre «Schnupperwoche» durchführen können, dürfen dies im Rahmen eines normalen Berufswahlpraktikums selbstverständlich tun. Die Berufswahl gehört auch in diesen schwierigen Zeiten zu einem Schwerpunkt unserer Bemühungen an der OS Brig Süd.
 
Die Rahmenbedingungen (Benützung ÖV, Übernachtungen, Reisen in andere Kantone, kulturelles Angebot, etc.) für eine alternative Schulwoche sind für die 11OS im Moment schlichtweg nicht gegeben. Falls das ganze Schulhaus sich in einen Projektunterricht mit Atelierbetrieb begeben würde, fehlen uns zusätzlich die personellen und räumlichen Ressourcen, um dies bewältigen zu können. Aus all diesen Überlegungen heraus kommen wir zum Schluss, die ASW 2021 schweren Herzens ersatzlos zu streichen.


25. Januar 2021: fit4future

Gesundheitsförderung an unserer Schule: 2005 hat die gemeinnützige Cleven-Stiftung das Programm «fit4future» ins Leben gerufen. Knapp 900 Primarschulen profitieren in der Schweiz unterdessen kostenlos vom vielseitigen Angebot zu den Themen Bewegung, Ernährung und Brainfitness. Das Ziel der wissenschaftlich begleiteten Initiative lässt sich einfach zusammenfassen: Das Programm soll die Lebensgewohnheiten von Kindern nachhaltig prägen und sie spielerisch zu einem gesunden Lebensstil motivieren. Das Konzept von «fit4future» funktioniert: In der Schweiz nehmen von 450‘000 statistisch erfassten Primarschulkindern bereits über 165‘000 am Projekt teil. Auch unsere Schule ist beim Angebot von «fit4future» dabei. Die Spiel- und Sportmaterialien für einen bewegten Unterricht und aktive Pausen kommen bei den Klassen gut an. Dank der finanziellen Unterstützung durch Wirtschaftspartner und Stiftungen kann «fit4future» jedes Jahr wachsen und sich weiterentwickeln.



11. Dezember 2020: Ab dem Schuljahr 2020-2021 eröffnet die Tagesschule Brig Süd.

Die Tagesschule Brig Süd in Simplon Dorf ist ein neues und spannendes Angebot innerhalb der Schulen Brig Süd. Die neue Tagesschule Brig Süd ist keine Alternativ- oder Sonderschule. Sie ist eine Regelschule des Kantons Wallis, jedoch verbunden mit einer Ganztagesbetreuung in einer historisch spannenden Umgebung und in einer weitgehend unberührten und romantischen Bergwelt. 

Klick



30. November 2020: Neues Blockzeiten-Modell ab dem Schuljahr 2021-2022

Für das kommende Schuljahr 2021-2022 haben wir von der Dienststelle für Unterrichtwesen noch den verbindlichen Auftrag erhalten, das Blockzeitensystem anzupassen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir zum Start des Schuljahres eine Arbeitsgruppe mit verschiedenen Partnern ins Leben gerufen. Das neue Modell steht nun und wurde vom Kanton und den Gemeinden bewilligt. 

 

 

Die Schulzeiten 11.30 Uhr, 13.30 Uhr und 15:55 Uhr/16.00 Uhr bleiben unverändert. Die 1H bis 8H startet künftig täglich um 08.15 Uhr (am Messetag um 08.10 Uhr). Eltern, die eine Morgenbetreuung benötigen, können hierfür nach wie vor an allen Schultagen die Tagesstätten der jeweiligen Gemeinden in Anspruch nehmen.

 

Die Fahrpläne für die Busse nach Ried-Brig, ab Lingwurm Richtung Brig oder von Brigerbad/Gamsen nach Glis werden entsprechend angepasst. Die Fahrpläne werden im Laufe des Sommers auf brigga.ch aufgeschaltet. Alles ist organisiert.

 

Das Alternieren für die 1H bis 4H findet neu am Mittwochmorgen und Donnerstagmorgen statt. Welches Kind in welchen Halbtag eingeteilt wird, kann erst im Juni entschieden werden. Die Koordination betrifft rund 480 Schulkinder. Das Erstellen von guten und heterogenen Lerngruppen wird als wichtiger betrachtet, als dass die Halbtage der Familien mit mehreren Kindern deckungsgleich sind. Ein freiwilliges Abtauschen unter den Eltern wird nicht möglich sein, da die Gruppenzusammenstellungen dadurch nicht mehr ausgewogen sein können. Wir danken fürs Verständnis. 

 

In Brigerbad haben wir heute bereits ein leicht abweichendes Schulsystem. Das Anpassen wäre fast nicht möglich oder nur mit enormen Kostenfolgen. Grundsätzlich haben wir da 8.00 Uhr - 11.15 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr mit Auffangbetreuung. Dies dürfen wir so belassen. Laut Reglement sind in sehr kleinen Aussenquartieren leichte Abweichungen zum restlichen Blockzeitenmodell möglich.

 

Die OS Brig Süd wird auch künftig um 08.00 Uhr starten. Die Zeiten der OS Brig Süd werden nicht verändert. 

Eine schematisch Darstellung der Blockzeiten gibt es unter diesem Link.



29. Oktober 2020: Das Pandamobil zu Besuch

Kurz vor den Herbstferien besuchte uns in Termen und Ried-Brig noch das Pandamobil. Viele kennen dieses wohl noch aus der eigenen Kindheit. Das Mobil hat seine Attraktivität trotz der vielen Jahre aber keinesfalls verloren. Unser Video weiss mehr dazu.



27. Oktober 2020: Ausstellung zur Bärgeri an der OS Brig Süd

Die "Bärgeri" wurde im 2020 zur Suone des Jahres erkoren. Aus diesem Grund haben fleissige Helfer dazu beigetragen, dass wir an der OS Brig Süd eine frühere Ausstellung nochmals bewundern konnten. Das Thema passte bei uns prima in den NATech-Bereich und kreative Lehrpersonen konnten damit wunderbar Elemente aus dem Lehrplan 21 umsetzen. Wir bedanken uns bei den externen Helfern für ihre Zusatzarbeit. Merci vielmals. Unser Movie gibt einen Einblick in die Ausstellung. 

 



01. Oktober 2020: Jedem Schüler sein eigenes iPad

Mit dem Lehrplan 21 hat sich das Bild des Unterrichts noch einmal stark gewandelt. Um diesen Veränderungen gut gerecht zu werden und um gleichzeitig das Problem der Raumkapazitäten in den Schulhäusern lösen zu können, haben die Schulen Brig Süd vor rund einem Jahr mit dem Ausarbeiten einer one-to-one-Lösung begonnen. Ab dem Schuljahr 2021-2022 erhalten die Schülerinnen und Schüler ab der 7H nun ein eigenes iPad von der Schule zur Verfügung gestellt. Die neuen Geräte ersetzen mehrheitlich die alten PC-Corner und geben die Räumlichkeiten somit frei. Eingeführt werden die Geräte binnen drei Jahren.

Kids, die bis zum Schluss der 11OS an den Schulen Brig Süd bleiben, dürfen das iPad am Ende der Schullaufbahn sogar behalten. Mehr Infos zum Projekt gibt unser Movie. Den Gemeinden der Schulen Brig Süd danken wir für das Zustimmen zum zukunftsorientierten Projekt. Danke vielmals.  



29. September 2020: Die OS Brig Süd erhält das Label "Energieschule".

Die Stadtgemeinde Brig-Glis ist schon seit mehreren Jahren eine Energie-Stadt. Gleichzeitig haben sich nun auch die Schulen Brig Süd mit der OS Brig Süd am Energie-Programm beteiligt und das Label «Energieschule» beantragt. Nach eingehender Prüfung in den Bereichen Planung, Management, Gebäude, Anlagen, Umgang mit Abfall und Energie, Wasserverbrauch, Mobilität, Kommunikation und Aktionen wurde vom Kontrollteam beschlossen, der OS Brig Süd den Status Energieschule zu übergeben. Im aktuellen Schuljahr wird das Label nun auf die Schule Ried-Brig ausgeweitet. Dort sind die Aktionen und Anpassungen bereits in vollem Gang. 



21. September 2020: fit4future

Seit 2016 ist die Primarschule Brig-Glis eine Partnerschule von fit4future, dem Hauptprogramm der Cleven-Stiftung. Durch verschiedene Projekte und Angebote motiviert und sensibilisiert «fit4future» Kinder und ihr Umfeld für einen nachhaltig gesunden Lebensstil. Jedes Jahr organisieren wir in diesem Rahmen einen Workshop. Während eines Halbtages konnten die Kinder klassenintern verschiedene Wettkämpfe austragen. Ob Sackhüpfen, Balancieren oder Gummitwist, für alle war etwas dabei. Natürlich durfte auch der Spass nicht zu kurz kommen. Und auch das Wetter half mit, den Anlass doch noch ganz corona-konform durchführen zu können. Die Inputs aus den Workshops werden von den Lehrpersonen während des ganzen Schuljahres immer wieder in den Unterricht integriert und können von den Schülerinnen und Schülern auch während den Pausen umgesetzt werden. Die Materialien dazu werden in der Spieltonne aufbewahrt und jeweils von den ältesten Kinder der Schule verwaltet. Eine rundum bewegende Sache also.


01. September 2020: Die Schulsozialarbeit stellt sich vor

Aufgrund von Covid19 konnte der grosse Elternabend heuer noch nicht durchgeführt werden. Die Schulsozialarbeit stellt ihre Dienstleistungen darum in einer Video-Botschaft vor. Wir übermitteln diese im Auftrag gerne weiter.



31. August 2020: Sprachaustausch an der OS Brig Süd

Die aktuelle Situation liess es in diesem Jahr nicht zu, dass wir den grossen Elternabend zum Thema Sprachaustausch durchführen konnten. Das Büro für Sprachaustausch BEL des Kantons Wallis hat sich darum entschieden, die Idee heuer via Video vorzustellen. Dieses Video wurde uns zugestellt. Es dient Ihnen und Ihren Kids dazu, sich einen besseren Überblick zum Thema zu verschaffen.



29. August 2020: Arbeitsgruppe Blockzeiten

Auf das Schuljahr 2020/2021 mussten die Schulen Brig Süd ihr Blockzeitensystem teilweise anpassen. Grund hierfür waren die neuen Unterrichtszeiten der Schülerinnen und Schüler, welche die 1H und die 2H besuchen. Das damalige Vorzeigesystem unserer Schulen ist allerdings etwas in die Jahre gekommen. Eine Arbeitsgruppe hat darum nun begonnen, diese Blockzeiten genauer unter die Lupe zu nehmen und ein System aufzugleisen, welches die Vereinbarkeit von Familie und Beruf - in Kombination mit dem modularen Betreuungssystem in den jeweiligen Gemeinden - besser koordiniert. Zudem sollen dabei nicht Mehrkosten bei den Transportsystemen, den Busverbindungen, den Betreuungskosten und den verschiedenen Ortsgegebenheiten entstehen. Bis vor Weihnachten sollten die neuen Blockzeiten stehen, damit Eltern mit ihrem Arbeitgeber rechtzeitig ihre Arbeitszeiten organisieren können. Gültig wird das neue System auf den Schulstart 2021/2022.



27. August 2020: Unentgeltlichkeit der Schule

Im neuen Abgabesystem der Schulen Brig Süd erhielt jede Schülerin und jeder Schüler zum Start des Schuljahres nun sein eigenes Päckli oder Säcklein mit dem kompletten Material. Je nach Stufe sind diese Materialpakete unterschiedlich gross und umfangreich. Von den Lehrpersonen haben wir nun noch Rückmeldungen für die Feinjustierung erhalten. Diese wertvollen Erkenntnisse lassen wir für das kommende Jahr einfliessen. Alle Kids sind nun ausgestattet. Wer sein Material jetzt allerdings verliert oder mutwillig beschädigt, muss dieses selbst ersetzen. Alles in allem hat sich das neue System aber bestens bewährt.



10. August 2020: Neue Schulräume in Termen

Auch in der Gemeinde Termen wachsen die Schulen Brig Süd kräftig weiter. Zum Schulstart dürfen sich die Kids dort nun über mehr Platz freuen. Zwei neue und tolle Schulzimmer stehen ab sofort bereit. Wir bedanken uns von den Schulen Brig Süd bei der Gemeinde Termen für die erweiterte Infrastruktur. Danke vielmals.



08. August 2020: Willkommen an den Schulen Brig Süd

Wir freuen uns: Ab dem Schulstart dürfen wir 150 neue Schülerinnen und Schüler an den Schulen Brig Süd aufnehmen. Rund 130 davon besuchen erstmals die Schule und beginnen in der 1H. Wir heissen euch herzlich willkommen an unseren Schulen.
Gleichzeitig freuen wir uns über 24 Neuanstellungen bei den Lehrpersonen. Sie alle sind motiviert am Start und sind gerüstet mit den neusten Ausbildungen. Ihnen wünschen wir viel Freude am Beruf und gutes Geschick im Umgang mit den Kids und Jugendlichen.  
Das bevorstehende Schuljahr bringt sicher eine grosse Menge an Freude und Spass. Sicher birgt es aber auch eine Vielzahl von Problemen und Herausforderungen für die Schulleitung. Wir versprechen, erneut unser Bestes zu geben und danken für Ihr Verständnis, wenn die Ansichten von Schule, Eltern, Kindern und Interessengruppen nicht immer überall ganz deckungsgleich sind. Mit guten, fairen und offenen Gesprächen können wir zusammen aber sicher immer Konsens finden.



07. August 2020: Neuer Standort für die 1H/2H-Klassen in Glis

Die Gemeinde Brig-Glis erfreut sich immer mehr Kinder, die zur Schule kommen. Auf der Gliser Stadtseite wächst das Bedürfnis nach mehr Schulräumlichkeiten rasant weiter. Damit in der Gliser Primarschule drei Zimmer frei werden, hat die Stadt das alte Schulhaus an der Napoleonstrasse komplett saniert und dieses im August den Schulen Brig Süd zum Einrichten von drei Klassen der 1H und 2H übergeben. Für die neuen Räumlichkeiten und den schon gestalteten Spielplatz direkt vor den Klassenzimmern bedanken wir uns herzlich. Merci vielmals.  



06. August 2020: Super Fun für tolle Pausenmomente

Das wird echter Fun für alle Kids! Ab Schulstart verfügen die beiden Primarschulhäuser in Glis über einen neuen Spielplatz. Da immer mehr Kinder gemeinsam auf diesem Platz Pause abhalten, wurde er in verschiedene Zonen aufgeteilt. Ob Kletterer, Chiller, Tschutter oder was auch immer: Der neue Platz bietet für alle Kinder genau den gewünschten Spielspass. Was in Glis bereits steht, soll in angepasster Form im kommenden Sommer auch bei der Primarschule Brig umgesetzt werden. Unser Video in diesem Newsletter zeigt eine Art Zeitraffer des Baus von Anfang Juli bis heute. Für den neuen Spielplatz bedanken wir uns bei der Stadtgemeinde, die für unsere Jugendlichen und die Schulen Brig Süd immer ein offenes Ohr hat. Danke vielmals.   



05. August 2020: Sanierung abgeschlossen

Nach insgesamt acht Jahren konnte im Sommer die letzte der acht Etappen der grossen Sanierung der OS Brig Süd abgeschlossen werden. Das Gebäude ist wieder fit für die Jugendlichen der Schulen Brig Süd. Obwohl das Schulhaus des Regionalverbands schon einige Lenze auf dem Buckel hat, ist das Schulhaus nach wie vor ein äussert geeignetes Gebäude. Durch seine damals schon grosszügig angelegte Architektur bietet es auch viele Jahre nach dem Baustart noch ausgezeichnet Platz und Raumgrössen zum Umsetzen von pädagogischen Konzepten wie dem Lehrplan 21. Wir bedanken uns bei den Gemeinden des Regionalverbands für die Instandstellung und freuen uns, mit dieser Infrastruktur die Jugendlichen gut auf dem Weg zum Erwachsenwerden begleiten, fördern und motivieren zu können. Dankeschön.   



30. Juli 2020: Sanierung abgeschlossen

Seit vielen Jahren ist die Brigga die Infozeitschrift der Schulen Brig Süd. Die Brigga wird an alle Haushalte der Gemeinden Brig-Glis, Ried-Brig, Termen, Simplon, Gondo und Zwischbergen verteilt. Das dicke Heft wurde fürs kommende Schuljahr auf rund einen Viertel seines Inhaltes reduziert. Zum einen, weil im Heft viele Infos mittels QR-Codes aufbereitet sind, mit denen sich Interessierte direkt auf die Webseite unserer Schule leiten lassen. Alle Informationen sind also immer noch auffindbar. Zum anderen wollen wir aber auch der Umwelt und den Budgets Sorge tragen und das Papierangebot darum stark verringern. Schliesslich haben uns auch Schüler darauf aufmerksam gemacht, dass die Papier-Brigga nicht ganz ins Thunberg-Zeitalter passe. Wir hoffen, mit diesen Anpassungen den Interessen der Schüler aber auch der Eltern gerecht zu werden. Für Ihr Verständnis danken wir Ihnen.